07.07.2019 / komba gewerkschaft nrw

CSD: komba mittendrin

© komba gewerkschaft nrw
© komba gewerkschaft nrw

Der Christopher Street Day (CSD) in Köln feierte am vergangenen Wochenende unter dem Motto „50 Years of Pride – VIELE. GEMEINSAM. STARK!“ die vielfältigen Lebensformen und positionierte sich gegen rechtliche und gesellschaftliche Diskriminierung. Mitten im Demo-Getümmel: die komba gewerkschaft nrw.

Mitglieder der komba jugend nrw, der Kommission für Chancengleichheit der komba gewerkschaft nrw und der dbb jugend nrw zogen am Sonntag (7. Juli) durch die Kölner Straßen. Gemeinsam mit vielen anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern machten sie einmal mehr deutlich, dass Diskriminierung für sie keinen Platz im Miteinander hat – nicht in den Reihen der komba nrw, nicht im öffentlichen Dienst und auch sonst nirgendwo in der Gesellschaft. Die Realität sieht vielfach anders aus, deshalb ist es der Gewerkschaft ein besonderes Anliegen, im Verbund mit anderen, an den Protestzügen teilzunehmen.

Vor 50 Jahren traten mutige homo- und transsexuelle Menschen erstmals staatlicher Willkür und Polizeigewalt vor der New Yorker Bar „Stonewall Inn“ entgegen. Die Proteste bildeten den Auftakt einer Bewegung, die bis heute für die Akzeptanz von Gleichberechtigung und Vielfalt einsteht. Der CSD gedachte mit der diesjährigen Demo diesem besonderen Jubiläum.

Bei der Parade startete der komba-Wagen in diesem Jahr, dank Losglück, von Position drei. Insgesamt rund 150 Wagen und unzählige Fußgruppen begleiteten die Demo durch die Kölner Innenstadt.

Kontakt Geschäftsstelle

komba OV Dortmund
Beratger Straße 36
44149 Dortmund

 

Tel: 0231 - 1 77 60 39

Fax: 0231 - 1 77 60 38

 

E-Mail: komba-dortmund(at)t-online.de

 

Kontakt Jugend

Vorsitzender:

Patrick Gessert

Gesundheits- und Krankenpfleger
im Klinikum Dortmund

Sigma-112(at)web.de

Elf gute Gründe für eine Mitgliedschaft

Elf gute Gründe für eine Mitgliedschaft in der komba gewerkschaft