26.06.2019 / komba gewerkschaft nrw

Beschäftigtenfragen diskutiert

Andreas Hemsing (3.v.r.) im Austausch mit den Abgeordneten: Jörg Blöming, Anke Fuchs-Dreisbach, Katharina Gebauer, Peter Preuß (Sprecher der CDU-Landtagsfraktion für Arbeit, Gesundheit und Soziales), Britta Oellers und Raphael Tigges (v.l.n.r.). Foto: @ komba gewerkschaft nrw
Andreas Hemsing (3.v.r.) im Austausch mit den Abgeordneten: Jörg Blöming, Anke Fuchs-Dreisbach, Katharina Gebauer, Peter Preuß (Sprecher der CDU-Landtagsfraktion für Arbeit, Gesundheit und Soziales), Britta Oellers und Raphael Tigges (v.l.n.r.). Foto: @ komba gewerkschaft nrw

Landesvorsitzender Andreas Hemsing suchte am Mittwoch (26. Juni) das Gespräch mit den CDU-Mitgliedern des Ausschusses für Arbeit, Gesundheit und Soziales sowie den Mitgliedern der Arbeitnehmergruppe im Landtag.

Diskutiert wurden die Themen Fachkräftemangel im öffentlichen Dienst, sachgrundlose Befristung und modifizierte Ausbildung. Alle Anwesenden teilten die Einschätzung, dass der öffentliche Dienst Nachholbedarf in Sachen Attraktivitätsoffensive für Fach- und Nachwuchskräfte hat. Hemsing machte in diesem Zusammenhang die notwendige Präsenz des öffentlichen Dienstes bereits in Schulen und Universitäten deutlich, um sich als potenzieller Arbeitgeber zu positionieren. Besonders in den MINT-Berufen sprach er sich für duale Studiengänge aus, damit die Vorteile des öffentlichen Dienstes früh bekannter werden.

Warum er sachgrundlose Befristungen abschaffen würde, wollten die Teilnehmenden von Andreas Hemsing wissen. Der Landesvorsitzende der komba gewerkschaft nrw sieht vor allem in der mangelnden Planungssicherheit einen großen Unsicherheitsfaktor und ein Hindernis bei der Gewinnung von Nachwuchskräften.

Einig waren sich die Gesprächspartner darüber, dass sich auf dem Gebiet der Aus- und Weiterbildung etwas tun muss. Starre Modelle, wie aktuell in den Ausbildungskonzepten vielfach gelebt, sind nicht mehr zeitgemäß. Als erste gute Schritte bewertet Hemsing Pläne, die Konzepte modularer und flexibler aufzubauen.
 
Geplant ist es, den Austausch fortzusetzen. 

Kontakt Geschäftsstelle

komba OV Dortmund
Beratger Straße 36
44149 Dortmund

 

Tel: 0231 - 1 77 60 39

Fax: 0231 - 1 77 60 38

 

E-Mail: komba-dortmund(at)t-online.de

 

Kontakt Jugend

Vorsitzender:

Patrick Gessert

Gesundheits- und Krankenpfleger
im Klinikum Dortmund

Sigma-112(at)web.de

Elf gute Gründe für eine Mitgliedschaft

Elf gute Gründe für eine Mitgliedschaft in der komba gewerkschaft